Um die Monsanto Tribunal Botschafter zu treffen hier klicken!

Mitglieder des Organisationskomitees


Vandana Shiva
hat 1991 die Navdanya Bewegung ins Leben gerufen zum Schutz der Vielfalt und Integrität biologischer Ressourcen, vor allem einheimischer Saatgutes, und zur Förderung des ökologischen Landbaus und fairen Handels. Sie gab ebenfalls den Anstoss für die weltweite, in den Bereichen Lebensmittel, Landwirtschaft, Patente und Biotechnologie arbeitende Frauenbewegung Diverse Women for Diversity. Vandana Shiva wurde im Jahr 2003 vom Time Magazine als „Heldin der Umwelt“gewürdigt und vom Forbes Magazine im Jahr 2010 als eine der sieben mächtigsten Frauen ausgezeichnet.

Corinne Lepage ist seit 1975 Anwältin spezialisiert auf Umweltfragen, ehemalige französische Umweltministerin und Mitglied des Europäischen Parlamentes zwischen 2009 und 2014. Sie ist Mitbegründerin und ehemalige Präsidentin des unabhängigen Forschungsinstitutes zu Gentechnologie CRIIGEN (Comité de recherche et d'information indépendantes sur le génie génétique), dem sie auch heute noch als Ehrenpräsidentin vorsteht.

Marie-Monique Robin ist Journalistin, Regisseurin und Schriftstellerin und hat zahlreiche Dokumentarfilme in Lateinamerika, Afrika, Europa und Asien realisiert. Ihre Werke wurden mit mehr als dreißig internationale Auszeichnungen preisgekrönt. Ihr wohl bekanntestes Werk, der Bestseller Monsanto - Mit Gift und Genen wurde in 22 Sprachen übersetzt und als Film über mehr als 50 internationale Fernsehstationen ausgestrahlt. Das Monsanto Tribunal steht unter dem Patronat von Marie Monique Robin.

Olivier De Schutter ist Professor an der Universität von Leuven, Mitglied des Ausschusses der Vereinten Nationen für wirtschaftliche, soziale und kulturelle Rechte und Co-Präsident der unabhängige Fachjury für nachhaltige Nahrungsmittelsysteme IPES (International Panel of Experts on Sustainable Food Systems). Zwischen 2008 und 2014 war Olivier De Schutter Sonderberichterstatter der Vereinten Nationen für das Recht auf Nahrung.

Gilles-Éric Séralini ist seit 1991 Professor für Molekularbiologie und Forscher am Institut für grundlegende und angewandte Biologie (IBFA) der Universität von Caen. Er ist Co-Direktor des Forschungsprogrammes Risiko, Qualität und Umwelt des Maison de la Recherche en Sciences Humaine welches dem CNRS (Centre Nationale de recherche scientifique) angegliedert ist. Bekannt wurde Gilles-Éric Séralini in der breiteren Öffentlichkeit vor allem durch seine Studien über genveränderte Organismen (GVO) und Pestizide und insbesondere durch die im September 2012 veröffentlichte toxikologische Studie des CRIIGEN, in welcher in Fütterungsversuchen mit Ratten die Unbedenklichkeit der genetisch veränderten Maissorte NK 603 in Frage gestellt wurde.

Hans Rudolf Herren ist der Gründer und Präsident von BioVision und Präsident und CEO des Millennium Institute. Er koordiniert die Kapitel Landwirtschaft in zwei UNDP-Berichten: Green Economy (2011) und Avoiding Future Famines: Strengthening the Ecological Basis of Food Security through Sustainable Food Systems (2012). Er wurde als hochrangiges Mitglied in die Beratergruppe der UNO-Kommission über Hunger, Nahrungsmittelsicherheit und Ernährung zur Ausgestaltung der Agenda für eine Nachhaltige Entwicklung post-2015 gewählt.

Arnaud Apoteker hat an zahlreichen Kampagnen von Greenpeace über Pestizide, Schutz des Mittelmeeres, Meeresökologie, Fischerei, Atommüll und Atomtests mitgearbeitet. 1996 war er verantwortlich für die Kampagne gegen Gentechnik in Frankreich, die zu einer der Kernkampagnen von Greenpeace-Frankreich wurde. Zwischen 2011 und 2015 betreute er auch die Anti-Gentech-Kampagne der Grünen/EFA im Europäischen Parlament. Er ist Autor von Du poisson dans les fraises, Notre alimentation manipulée (Fisch in den Erdbeeren, unser manipulierte Nahrung).

Emilie Gaillard lehrt Privatrecht und schrieb die Doktorarbeit? mit dem Titel „Zukünftige Generationen und Privatrecht. Hin zu einem Recht der zukünftigen Generationen“ vom Jahr 2008 (ausgezeichnet von der Akademie für Moral und politische Wissenschaften 2010). Sie unterrichtet internationale Umwelt- und Menschenrechte an der Sciences Po Rennes (Frankreich). Die bringt ihre Fachkenntnis in der Bürgerbewegung „Ende des Ökozids auf der Erde“ in den Bereiche n Recht der Zukunft, zukünftige Generationen und dem Vorsorgeprinzip ein.

Valerie Cabanes ist Anwältin für Internationales Recht mit Spezialität humanitären Völkerrechts und internationalen Rechts der Menschenrechte. Sie ist juristische Beraterin und Dozentin für die Sicherheit für Personen und soziale und gesundheitliche Angelegenheiten. Sie ist Sprecherin der europäischen BürgerInnen Bewegung End ECOCIDE on Earth, die für die Anerkennung von „ecozide“ (Verbrechen an der Umwelt) als gravierende, international anerkannte Straftaten kämpft.

Ronnie Cummins ist Direktor der zwei Millionen Mitglieder starken Organic Consumers Association in den Vereinigten Staaten und deren mexikanischer Tochtergesellschaft Via Organic. Er amtiert im Vorstand von Regeneration International, einer internationalen NGO die sich gegen die globale Erwärmung und bäuerliche Armut einsetzt. Ronnie Cummins leitet die weltweite Kampagne Millionen gegen Monsanto und ist Mitautor des Buches Genetically Engineered Food: A self-Defense Guide for consumers (Gentechnische veränderte Nahrungsmittel , ein Leitfaden für Konsumenten).

André Leu ist Autor des preisgekrönten Buches The Myths of Safe Pesticides (Der Mythos der sicheren Pestizide). Er ist Präsident der IFOAM (Internationale Vereinigung der ökologischen Landbaubewegungen) und Gründungsmitglied von Regeneration International. André Leu hält weltweit Vorträge an Konferenzen, Seminaren, Workshops und an Veranstaltungen der Vereinten Nationen, berät Regierungen, Industrie, Landwirte, Konsumenten und NGOs und hat zahlreiche Artikel veröffentlicht.


Weitere Mitglieder des Organisationskomitees des Monsanto Tribunals (in alphabetischer Reihenfolge)

  • Françoise Boulègue, Cutterin M2R Films, Frankreich
  • Tjerk Dalhuisen, Action for Solidarity Environment Equality and Diversity, Nederlande.
  • Luigi D’Andrea, Sekretär der NRO Stop Gentechnologie, Schweiz
  • Esther Gerber, Biologin und Mitglied des Europäischen BürgerInnen Forums, Schweiz.
  • Benny Haerlin, ehemaliger Europaparlamentarier und Koordinator der Kampagne Save Our Seeds, Deutschland.
  • Hannes Lammler, Agronom und ehemaliger Präsident des Schweizer Komitees des Europäischen BürgerInnen Forums, Frankreich.
  • René Lehnherr, IT Techniker Mitglied des  Europäischen BürgerInnen Forums, Niederlande.
  • Gilles Lemaire, Mitglied der Kommission Umwelt und Gesellschaft  ATTAC, Frankreich
  • Michel Pimbert, Direktor des Centre for Agroecology. Water and Resilience, Universität von Coventry, UK
  • Bessie Schadee, Präsidentin der Vereinigung Network Vital Agriculture and Nutrition und Mitglied des Direktoriums  Gezonde Gronden, Niederlande.
  • Mindi Schneider, Forscherin am International Institute of Social Studies, Erasmus Universität, Niederlande.
  • Doro Schreier, Gründerin der NRO Netzfrauen, Deutschland.
  • Ruchi Shroff, Koordinatorin Navdanya, Italien.
  • François Veillerette, Sprecher der NRO  Générations Futures (Zukunftsgenerationen) und Präsident der NRO PAN Europa (Pesticide Action Network Europe), Frankreich.

Campaigner für Deutschland:

Holger Lauinger, Journalist und Filmemacher, SEELAND Medienkooperative
Mark Wagner, Aktivist und Filmemacher, Kameradist*innen Bundesrepublik Deutschland

Mitglieder des Organisationskomitees:

Vandana Shiva, Corinne Lepage, Marie-Monique Robin, Olivier de Schutter,  Gilles-Eric Séralini, Hans Herren

العربية   中文   Deutsch   English   Français   Italiano   Nederlands   Português   русский   Español  

Videoplatform

Contact